Wappen

Banner Rennerod
          START > www.stadt-rennerod.de                                                                                                                   
 
 
                       
 

N A V I G A T I O N

   

 

 

 

   

 

   

 

Willkommen auf der Seniorenseite der Stadt Rennerod

Feste Termine                                                                                                                                   

Seniorenteam der Verbandsgemeinde Rennerod                                                                                                                                                                                                                           Jeden 1. Montag des Monats von 14,30 Uhr bis 16,00 Uhr bieten Marliese Heene, Hildegard Kämpf, Ingrid Klitschke, Ursula Melchiori, Helga Schilling, Griseldis Schwöbel und Werner Stickel eine Sprechstunde für Senioren aus der Verbandsgemeinde an. Sie wollen als Ansprechpartner für die  kleinen und großen Dinge des Lebens sein und nach Möglichkeiten suchen, Hilfe zu geben. Sie finden  die Gesprächspartner im Zimmer 007 (Eingangsbereich) der Verbandsgemeindeverwaltung, Hauptstr. 55. Weiter Infos: Hildegard Kämpf, Koblenzer Str. 14, 56477 Rennerod, Tel.: 02664/8211, Fax: 02664/9939207

Seniorentreff                                                                                                                                               Seniorenkaffee, veranstaltet durch das Seniorenteam und die Stadt Rennerod. Jeden 2. Donnerstag, jeweils ab 15 Uhr in der Westerwaldhalle.


Sommerkranz der VG in der Westerwaldhalle Rennerod (2015)

Gesang Klangart

Gesang, Tanz und Frohsinn in der Westerwaldhalle Rennerod

Rennerod: In den Genuss schwungvoller Musik und Tanz, sowie fröhlichen Geschichten in  Westerwälder  Mundart kamen die Gäste des alljährlich stattfindenden „Westerwälder Sommerkranz“ in Rennerod. Seit vielen Jahren ist diese Veranstaltung für Seniorinnen und Senioren der Verbandsgemeinde Rennerod das Highlight des Jahres und nicht mehr im Veranstaltungskalender fort zu denken. Hier treffen alte Bekannte zusammen um  bei Kaffee und Kuchen über vergangene Zeiten zu plauschen, Neuigkeiten auszutauschen oder einfach dem schönen Unterhaltungsprogramm zu folgen. Ganz der Tradition folgend, erfreute der beliebte Seniorentreff auch in diesem Jahr  mit einem abwechslungsreichen Programm die Ü-70-Besucher.Gerrit Müller, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Rennerod,  begrüßte die Gäste und führte charmant durch das Programm. Nebenher machte er die eine und andere witzige Bemerkung und hatte die Lacher auf seiner Seite. Der erste Künstler Akt wurde von dem Ensemble Klangart geboten. Im Stil der 50-er Jahre in Tupfen Kleidern und Petticoat gewandet entführten die Damen in frühere Zeiten und ließen die Besucher in Erinnerungen schwelgen. Beim Twisten hübsch anzusehen, brachten sie Evergreens wie beispielsweise „Pack die Badehose ein“, „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“, oder auch Songs der 60-er wie „Ich will nen Cowboy als Mann“. Die hübschen alten Lieder in Deutsch und Englisch kamen gut an und das Ensemble erntete viel Applaus. In der Kaffeepause überreichte Bürgermeister Müller den ältesten anwesenden Herrschaften ein kleines Präsent. Frau Reubold (95) erhielt ein hübsches Blumengebinde und Herr Taxacher, ebenfalls 95 Jahre, eine Flasche Wein.

Älteste Dame Ältester Herr

Mit dem Senioren-Tanzkreis des Kneipvereins Bad Marienberg kam dann der frische Westerwälder Wind auf die Bühne. „Wer rastet der rostet“ ist das Motto der Damenriege. Mit Spass und passender Musik führten die Damen Folkloretänze im Kreis und in der Reihe auf und der Funke sprang schnell ins Publikum über. Hier wurde das Westerwaldlied mitgesungen und alle hatten ihre Freude an der Darbietung. Der Senioren-Tanzkreis übt mittwochs von 15 bis 17 Uhr  im Mehrzweckraum des DRK-Seniorenzentrums „Sonnenhof“ in Bad Marienberg. Wer mitmachen möchte ist herzlich wollkommen.

Seniorentanzgruppe

Nach Gesang und Tanz wurden die Lachmuskeln strapaziert. Mundart ist die Leidenschaft von Rita Wörsdorfer. Das stellte sie unnachahmlich unter Beweis. Mit kleinen Geschichtchen wie das Leben sie schreibt stimmte sie die Besucher mal nachdenklich, mal fröhlich und brachte so manchen zum Schmunzeln und lachen. Viel zu rasch ging der Nachmittag dem Ende zu und Gerrit Müller dankte allen fleißigen Helfern die zum guten Gelingen des Senioren-Nachmittags beigetragen haben. Text und Fotos Elke Hufnagl


Seniorenausflug "ins Bergische"  2015

Fotos von Resi Gros. Die Fotos dürfen für private Zwecke mitgenommen werden.

Seniorenausflug1

eniorengruppe sah sich im Bergischen Land um

Seit vielen Jahren organisiert die Stadt Rennerod Ausflüge für Seniorinnen und Senioren. In diesem Jahr führte der Tagesausflug die reisefreudigen „Ü-70-Senioren“ ins „Bergische Land“ in  Nordrhein-Westfalen. Begleitet wurden sie hierbei u.a. von Resi Gros, der guten Seele der Stadt und Peter Müller, als Vertreter des Stadtbürgermeisters. Die gemischte, rund 80-köpfige Gruppe besichtigte als erstes das Schloss Homberg in Nümbrecht mit dem 1664 errichteten Forsthaus, das heute die naturhistorische Dauerausstellung des Museums Schloss Homburg sowie die vogelkundliche Sammlung des Landes Nordrhein-Westfalen beheimatet. Dass Schloss, erstmals 1276 als „die Homburg“ erwähnt, ist sehenswert. Die Anlage war der Wohnsitz der Grafen der Reichsherrschaft Homburg, bis sie nach 1806 von Napoleon in das Großherzogtum Berg integriert wurde. Die mutigen der Reisegruppe wagten einen Aufstieg zum Bergfried und genossen einen 360-Grad-Rundblick ins Oberbergische Land.  Am Fuße des Schlosses befindet sich die Holstein's Mühle, in der rustikale Gastlichkeit geboten wird. Hier genoss man das Herdplattenfleisch, oder die umfangreiche „Original Bergische Kaffeetafel“. Bis 1969 war die alte Mühle noch als Sägewerk und Getreidemühle aktiv. Die Sägegatter wurden mit Wasserkraft angetrieben und die Treibriemenräder sowie ein Gatter sind im Restaurant heute noch an ihrer ursprünglichen Stelle.  Während die einen in der schönen Landschaft spazieren gingen, sonnten sich die anderen in Ruhe, oder besichtigten das alte Backhaus, in dem noch heute  herzhaftes Mühlenbrot, saftiger Rosinenplatz und hausgemachte Kuchen gebacken werden. Nach einer Erholungsphase fuhr die Seniorengruppe weiter nach Lindlar, um sich dort im LVR-Freilichtmuseum umzusehen. Das Freilichtmuseum Lindlar bietet das ganze Jahr über spannende Einblicke in die Vergangenheit. Im Mittelpunkt steht die bergische Landschaft, wie sie im 19. Jahrhundert ausgesehen hat. Auf 25 Hektar wird das Gelände nach historischem Vorbild bewirtschaftet. Das Museumsgelände wurde in den Zustand zwischen 1850 und 1900 zurück versetzt. Alte Wege wurden wie früher angelegt, Gärten eingerichtet und Ackerparzellen wieder auf die Größe gebracht, die durch die Realerbteilung im 19. Jahrhundert oft nur noch „handtuchbreit“ war.Höfe, Werkstätte und Wohnhäuser  aus der ganzen Region wurden an ihren ursprünglichen Standorten abgebaut und im LVR-Freilichtmuseum aufgebaut und in die Landschaft eingebunden.  Zudem wird die Arbeitswelt von damals präsentiert. So stellen Landwirt, Handwerker oder Hauswirtschafterin alte Arbeitstechniken vor und erklären Wissenswertes zur Geschichte der Häuser. Beim Seiler konnte man selber üben wie Seile in unterschiedlicher Dicke und Länge geschlagen werden, und auch in der Schmiede, der Bandweberei oder dem Backhaus gab es Informationen, wie die Arbeiten früher von der Hand gingen. Wie es immer bei Ausflügen ist, verging die Zeit viel zu schnell und um 18 Uhr traten alle den Rückweg an. 

Senioren2

In der Seilerei

Seilerei

Am Schloss

Schloss Homberg

Fotos Rita Blum

Altbürgermeister Hans-Jürgen Heene ließ es sich nicht nehmen, die Gruppe zu begleiten

Gruppe mit Altbürgermeister

Die "Gute Seele der Stadt", Resi Gros (links) war ebenfalls dabei

Resi Gros

 

 

Rathaus:                             56477 Rennerod   Hauptstrasse 69 

Telefon  02664 - 8234     Fax       02664 - 909 79       info@stadt-rennerod.de

Montag bis Freitag:          9.00 – 12.00 Uhr          
Donnerstag:                   15.30 – 19.00 Uhr

 

 

Logo Rennerod

Öffnungszeiten der Geschäfte in Rennerod

 

L I N K S

 
 
 
        

Flagge Westerwald


 

 

Copyright © 2009-2015  "Stadt Rennerod". Alle Rechte vorbehalten. Stand: 15. Oktober 2015   |  Impressum/Disclaimer   |  Sitemap